Zero Waste im Büro / auf der Arbeit

///Zero Waste im Büro / auf der Arbeit

Zero Waste im Büro / auf der Arbeit

2018-02-13T12:18:31+00:00Februar 13th, 2018|Zero Waste|

Egal ob du nun Geschäftsinhaber oder Mitarbeiter bist, hier ein paar Punkte, wie dein Arbeitsumfeld etwas nachhaltiger gestaltet werden kann. Denn Zero Waste begrenzt sich nicht auf den Alltag zu Hause, auch im Büro kann einiges an Müll gespart werden.

Kaffeepause in Grün

Den Coffee-to-go Becher ersetzt du natürlich mit einem wiederverwendbaren, den du auch auf der Arbeit benutzen kannst.
Kapselkaffee im Büro? Wenn diese nicht aus nachfüllbaren Kapseln bestehen, sind sie alles andere als grün. Auch solche, die mit der Hülle kompostiert werden, brauchen deutlich mehr Ressourcen als normaler Kaffee.

Auch Tee muss nicht immer in Teebeuteln gekauft werden (die dann noch in Plastik eingeschweisst sind). Im Teei oder Krug für mehrere Leute kann loser Tee aus dem Unverpacktladen genutzt werden.

Ein Snackautomat mit ungesunden Süssigkeiten könnte mit Nüssen, einem Korb Äpfel und ein paar Karotten ersetzt werden (oder du motivierst deine Kolleginnen und Kollegen, dass abwechselnd jemand etwas in die Kaffeepause mitbringt).

Lunch

Fastfood steigert die Leistung der Mitarbeiter nicht – sie tut eher das Gegenteil, weil der Bauch mit dem Essen viel zu tun hat. Da lohnt es sich, eine gesunde Mensa oder andere Verpflegungsoptionen anzubieten.

Wenn dein Chef keine so tolle Alternative zur Verfügung stellt, kannst du vorkochen oder dir morgens einen leckeren, frischen Salat zubereiten und in einem Glas- oder Edelstahlbehälter mitbringen. Oft steht auch ein Kochherd zur Verfügung.

Wer trotzdem die Take-Away Option vorzieht, kann auch da mit dem mitgebrachten Behälter an die Theke. Die ersten Male wird man fragend angeguckt – aber hey, auch die sparen so kosten!

Strom & Elektrogeräte

Strom fliesst, ohne dass wir etwas dafür tun müssen. Deswegen vergessen wir auch schnell, wie viel er eigentlich kostet. Hier meine Tipps für einen tieferen Stromverbrauch:
• Steckerleiste montieren und über Nacht ausschalten
• Bildschirm aus (oder automatisch aus (nicht Bildschirmschoner))
• Computer auf Stand-By Modus umschalten lassen
• Licht aus, wenn man den Raum verlässt
• Drucker und Kaffeemaschine bei Nichtgebrauch ausschalten
• Drucker auf automatisch doppelseitig drucken einstellen
• Elektrogeräte wenn möglich Second Hand kaufen und auf hohe Energieeffizienz achten

Papier und andere Büromaterialien

Wusstest du, dass es 10 Liter Wasser braucht, um eine Seite Papier aus Holzfasern herzustellen? Für recyceltes Papier braucht es pro Kilo nur grad mal die doppelte Menge Wasser (20 l).
Einseitiges Papier kann als Notizzettel weiterverwendet werden und durch ein Keine-Werbung-Schild wird auch das Altpapierschleppen weniger anstrengend.

Auch beim Bestellen kann um nachhaltige Verpackung mit Zeitungspapier und Karton gebeten werden.

Um den Stiftebecher nicht überquellen zu lassen, kann man die „Free Give-Aways“ Kugelschreiber auch verweigern… die sind meist billig und aus Plastik. Es können auch Kugelschreiber aus Holz verwendet werden, die sogar noch schöner aussehen. Achte darauf, dass die Minen austauschbar sind. Sogar Bambustastaturen gibt es unterdessen schon.

Digital is the new paper

Hier ein paar digitale Optionen, die den Papierverbrauch weiter reduzieren können:
• Rechnungen per Email verschicken und bei Rechnungssteller auch so verlangen
• Dokumente über Google Docs oder die Kommentarfunktion von Word bearbeiten anstatt auszudrucken.
• Zeitungsabo digital anstatt ausgedruckt bestellen
• Online Datenbanken und –Sicherungen nutzen, auf die alle Mitarbeiter Zugriff haben
• Digitale Kalender und Agendas benutzen
• Notizzettel auf einem Programm schreiben
• USB-Stick oder Email anstatt Ausdrucken oder CD

Recycling

Recycling geht auch auf der Arbeit. Am besten stellt der Chef die verschiedenen Tonnen zur Verfügung, damit auch der Pausenapfel artgerecht kompostiert werden kann.

Einrichtung

Büromobiliar gibt es oft ganz günstig von Auflösungen zu kaufen. Second Hand ist immer nachhaltiger, als neu zu kaufen. Wenn dies keine Option ist, kann darauf geachtet werden, dass die Möbel aus Holz und recycelbaren Materialien bestehen und aus fairer, nachhaltiger Produktion stammen.

Heizung

Regelmässiges Stosslüften verbraucht weniger Heizungskosten, als ständig ein Fenster auf Kipp zu haben. Über Nacht kann die Heizung zudem runtergedreht werden.

Transport

Einige Arbeitgeber bieten eine finanzielle Unterstützung für die Anreise mit den Öffentlichen. Nutze diese und geniesse die Zeit im Zug, um noch ein Buch zu lesen. Auch Homeoffice ist hier eine nachhaltige Option, da gar kein Fuss aus dem Haus gesetzt werden muss.

Viel Spass beim Anwenden 🙂

PS: Dieser Artikel enthält Affiliate-Marketing Links.

Leave A Comment