Wie du in 5 Schritten gratis Waschmittel aus Kastanien bekommst

//, Zero Waste/Wie du in 5 Schritten gratis Waschmittel aus Kastanien bekommst

Wie du in 5 Schritten gratis Waschmittel aus Kastanien bekommst

2018-09-24T07:37:47+00:00September 24th, 2018|Selber machen, Zero Waste|

Waschmittel selber zu machen ist einfach, das habe ich hier ja schon geschrieben. Doch, wie du es ganz ohne Geld herstellst, und wie gut es wäscht, darüber geht es jetzt. Viel Spass beim Sammeln, Zerkleinern und Wäsche waschen.

Kastanienwaschmittel  Schritt für Schritt

  1. Rosskastanien sammeln
  2. Kastanien vierteln
  3. Kastanien in einem guten Mixer zerkleinern
  4. Das Pulver trocknen
  5. Pulver mit Wasser anmischen

1.Sammeln

Jetzt im Herbst gibt es überall Rosskastanienkerne – in Städten oder auf dem Land. Da die Rosskastanie nicht essbar ist, gibt es meist ganz viele Kerne, die rumliegen und nicht gesammelt werden. Also los geht’s zum Sammeln. Falls du nicht weisst, wo solche Bäume stehen, könntest du beispielsweise die Stadtgärtnerei anrufen oder deine Öko-Freunde. Ich wurde auch reichlich von einer anderen Zero Wastelerin beschenkt, die einen Kastanienbaum vor der Tür hat – nochmals herzlichen Dank Amelie.

2.Kastanien vierteln

Anstatt die Kastanien ganz zu trocknen und so aufzubewahren (was ich letztes Jahr versucht habe), sollte man die Kerne gleich mit einem guten Küchenmesser vierteln und weiterverarbeiten.

Dies, weil die Kastanien schnell anfangen zu schimmeln. Danach ist nichts mehr mit Wäsche waschen.

Für weisse Wäsche einige Kastanien schälen und separat zerkleinern.

3.Kastanien in einem guten Mixer zerkleinern

Wenn die Kastanien geviertelt sind, kannst du sie nun in einen leistungsstarken Mixer geben. Am besten versuchst du es mal mit einer kleinen Menge. Nun solltest du ungefähr 3mm grosse Teilchen haben.

4.Das Pulver trocknen

An sonnigen Tagen kannst du das Pulver draussen auf einem Backblech oder sonst einer sauberen Unterlage ausbreiten und zwischendurch etwas mischen, damit es von allen Seiten trocknet.

Wenn grad Regen angesetzt ist, könntest du beispielsweise ein Bananenbrot aus meinem Rezeptbuch ausprobieren und die Restwärme zum Trocknen verwenden 😉

5.Pulver mit Wasser anmischen

Zum Waschen einfach 3 Esslöffel in ein Glas geben und mit ca. 3 dl Warmwasser darübergiessen. Das lässt du ungefähr 15 Minuten stehen, danach kannst du es leicht schütteln, es sollte nun etwas schäumen.

Jetzt noch mit einem Sieb absieben und ab in die Waschmaschine mit dem Seifenwasser. Ich verwende ein Sprossenglas, da ist das Sieb schon mit dabei J

Das Pulver kannst du bis zu 3 mal verwenden, einfach wieder mit Wasser übergiessen und für die nächste Wäsche auch nochmals benutzen.

Ich finde, dass die Wäsche super rauskommt, auch Verschmutzungen, die ich mit Efeu nie rausbekommen habe, werden mit den Kastanien sauber. Für den Duft können noch etwas ätherische Öle beigegeben werden. Und bei starker Verschmutzung hilft Soda (nicht für tierische Fasern verwenden!)

Also, nichts wie los zum Vorrat sammeln. Die Tiere dabei nicht vergessen, also noch ein paar über lassen 😉

Leave A Comment