Sonnengruss aus dem Tessin

///Sonnengruss aus dem Tessin

Sonnengruss aus dem Tessin

2017-04-11T14:10:17+00:00Dezember 26th, 2016|Europa, Reisen|

Ganz spontan schlug meine Mum vor, dass wir wiedermal als Familie über die Festtage campieren gehen könnten. So kam es, dass wir am 25. Dezember zu viert im Camper durch den Gotthardtunnel fuhren und mit Sonnenschein im Tessin begrüsst wurden. Im Miralago Camping richteten wir uns dann ein und kochten draussen die zweite Runde Fondue Chinoise (für mich die vegane Gemüsevariante).

Nach dem ganzen Nebel der letzten Wochen und den täglichen Fahrradfahrten durch die Dunkelheit am Morgen und Abend, tankte ich wortwörtlich Sonne und Schlaf. Ich las die letzten Seiten von May Cause Miracles und fing Wayne Dyers und Selena’s Buch an zu lesen, während sich meine Haut am Vitamin D der Sonne erfreute.

Am Abend liefen wir dann nach Locarno. Der Weg am See entlang ist wunderschön beleuchtet, Weihnachtsdekoration blinkte von überall her, während lebendiges Italienisch um uns gesprochen wurde. In der Stadt trafen wir auf ein Eisfeld und live Musik und eine grosse Portion Weihnachtsstimmung. Wir wärmten uns mit einer Pizza in einem wunderschönen Restaurant auf und machten uns schliesslich auf den Heimweg.

Die selbstgebackenen Weihnachtskekse und ein Früchtetee rundeten den Tag wunderbar ab.

Mein Dad erzählte uns dann eine der traditionellen, selbsterfundenen Geschichten, die er mir und meiner Schwester früher als Gutenachtgeschichte vortrug. So lagen wir alle im Wohnmobil, und spürten, wie wundervoll es ist, eine so tolle Familie zu haben.

Die Zeit zu viert, die wir in diesen zwei Tagen miteinander verbrachte, zeigte uns allen, dass wir einander sehr schätzen, auch wenn wir alle unsere Schwächen und Stärken haben.

Leave A Comment