Ingwer pflanzen statt kaufen

Ingwer pflanzen statt kaufen

2018-01-22T15:54:11+00:00 Dezember 14th, 2017|Gärtnern und Permakultur, Heilpflanzen, Selber machen|

Ingwer lässt ganz einfach sich im Garten oder sogar im Topf in der Wohnung anpflanzen und vermehren. Alles was man braucht ist ein Stück Ingwerknolle, ein Topf und Erde.

Gerade im Winter ist Ingwer sehr beliebt – nicht umsonst, denn die Knolle hat es in sich. Sie hilft unter anderem bei Erkältungen, wärmt und ist antiseptisch.

Anwendung
Ingwer kann kleingeschnitten ins Essen beigegeben werden und schmeckt vorallem in Asiatischen Gerichten hervorragend. Aber auch eine Kürbissuppe schmeckt hervorragend – und kann so mit regionalen, saisonalen und Bio-Zutaten gekocht werden, wenn der Ingwer aus dem eigenen Garten kommt.

Auch als Tee schmeckt er super. Dazu einfach ein paar Scheiben Ingwer mit Heisswasser ziehen lassen. Das mühsame Schälen kann man sich übrigens auch sparen, denn die meisten Vitamine befinden sich sowieso direkt unter der Schale.

Oder wie hier beschrieben, kann man auch einen Ingwerhonig draus machen…

Zimmerpflanze und Gesundmacher

Ingwertees und Currys sind meist nicht gerade billig. Auch der Ingwer, den man im Bioladen bekommt, stammt meist aus fernen Ländern und hat seinen Preis. Doch daran soll’s nicht scheitern, denn die gesundheitlichen Vorteile lohnen sich allemal: Wie wär’s wenn du den Ingwer einfach mal selber anbaust? Die Zimmerpflanze wirkt sich zusätzlich positiv aufs Raumklima aus…

Ingwer im Topf pflanzen

Während Ingwer meist aus dem Ausland stammt, wissen nur wenige, dass man die Pflanze ganz einfach auch bei uns anbauen kann. Egal ob im Garten, auf dem Balkon oder in der Wohnung, Ingwer wächst auch bei uns.

1. Austriebe
Wer Ingwer irgendwo in der Küche am Licht hat und eine Zeit lang liegenlässt, der merkt, dass er irgendwann anfängt auszutreiben. Wenn er das tut, ab in den Topf damit.
Wer nicht solange warten will, kann die Knolle auch in Wasser einlegen und dann in den Topf.

2. Eintopfen
Nun einfach einen Topf mit Erde füllen, den Ingwer hineinlegen und noch einmal eine 2 cm dünne Schicht Erde über Knolle und Austrieb legen. Ich hab anfangs einen zu kleinen Topf genommen – wer viel Ernten will, sollte der Pflanze auch Raum geben zum Ausbreiten 😉 Als ich die kleine Pflanze nach 2 Wochen umpflanzte, war sie schon über 10cm hoch und die Wurzel auch schon beträchtlich gewachsen.
Wie die meisten Pflanzen, ist das Frühjahr der optimale Zeitpunkt, den Ingwer anzupflanzen. Ich hab meinen allerdings im November eingetopft – und es geht ihm prächtig.

3. Warten
Nun ist es Zeit, Geduld zu üben und die Pflanze oft zu giessen und ihr ein warmes, sonniges Plätzchen im Haus zur Verfügung zu stellen.

4. Ernten
Wenn die Blätter anfangen zu welken, ist es Zeit, die eigenen Knollen zu ernten. Also, ran ans ausbuddeln. Wer will, kann ein Teil dann wieder eintopfen und das Spiel von vorne beginnen lassen…

Kurkuma pflanzen
Die gleichen Schritte wie oben beschrieben, kann man auch mit der Gelbwurzel, dem Kurkuma machen. Kurkuma ist die Superheldin unter den Wurzeln, auch wenn noch nicht all ihre Heilkräfte von Studien belegt sind.

Leave A Comment